Deutschland

Deutschlandflagge
Deutschlandkart
Deutschland in Europa

Einleitung

Als Europas größte Volkswirtschaft und zweitgrößte Nation (nach Russland) ist Deutschland ein wichtiges Mitglied der wirtschaftlichen, politischen und verteidigungspolitischen Organisationen des Kontinents. Die europäischen Machtkämpfe haben Deutschland in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts in zwei verheerende Weltkriege verwickelt, und 1945 wurde das Land von den alliierten Siegermächten USA, Großbritannien, Frankreich und der Sowjetunion besetzt. Mit dem Beginn des Kalten Krieges wurden 1949 zwei deutsche Staaten gebildet: die westliche Bundesrepublik Deutschland (BRD) und die östliche Deutsche Demokratische Republik (DDR). Die demokratische BRD bettete sich in wichtige westliche Wirtschafts- und Sicherheitsorganisationen, die EG (heute EU) und die NATO, ein, während die kommunistische DDR an der Front des von der Sowjetunion geführten Warschauer Paktes stand. Der Niedergang der UdSSR und das Ende des Kalten Krieges ermöglichten 1990 die Wiedervereinigung Deutschlands. Seitdem hat Deutschland beträchtliche Mittel aufgewendet, um die Produktivität und die Löhne im Osten an den westlichen Standard anzupassen. Im Januar 1999 führten Deutschland und 10 weitere EU-Länder eine gemeinsame europäische Währung, den Euro, ein.

Standort:

Mitteleuropa, angrenzend an die Ostsee und die Nordsee, zwischen den Niederlanden und Polen, südlich von Dänemark

Geografische Koordinaten:

51 00 N, 9 00 E

Kartenverweise:

Europa

Gebiet

insgesamt: 357.022 km²
Land: 348.672 km²
Wasser: 8.350 km²

Landgrenzen:

insgesamt: 3.714 km
Grenzländer (9): Österreich 801 km, Belgien 133 km, Tschechische Republik 704 km, Dänemark 140 km, Frankreich 418 km, Luxemburg 128 km, Niederlande 575 km, Polen 467 km, Schweiz 348 km

Küstenlinie:

2.389 km

Maritime Ansprüche:

Hoheitsgewässer: 12 Seemeilen
Ausschließliche Wirtschaftszone: 200 sm
Festlandsockel: 200 m Tiefe oder bis zur Tiefe der Ausbeutung

Klima:

gemäßigt und maritim; kühle, wolkige, feuchte Winter und Sommer; gelegentlich warme Bergwinde (Föhn)

Gelände:

Tiefland im Norden, Mittelgebirge in der Mitte, Bayerische Alpen im Süden

Höhenlage:

Mittlere Höhe: 263 m
tiefster Punkt: Neuendorf bei Wilster -3,5 m
Höchster Punkt: Zugspitze 2.963 m

Natürliche Ressourcen:

Steinkohle, Braunkohle, Erdgas, Eisenerz, Kupfer, Nickel, Uran, Kali, Salz, Baumaterialien, Holz, Ackerland

Landnutzung:

Landwirtschaftliche Flächen: 48% (2011 )
Ackerland: 34,1% (2011) / Dauerkulturen: 0,6% (2011 ) / Dauergrünland: 13,3% (2011 )
Wald: 31,8% (2011 )
Sonstige: 20,2% (2011 )

Gewässeerfläche:

6.500 qkm (2012)

Bevölkerungsverteilung:

bevölkerungsreichstes Land Europas; eine ziemlich gleichmäßige Verteilung über den größten Teil des Landes, mit städtischen Gebieten, die eine größere und dichtere Bevölkerung anziehen, insbesondere im äußersten Westen des Industrielandes Nordrhein-Westfalen

Naturgefahren:

Überschwemmungen

Umwelt – aktuelle Themen:

Emissionen von Kohleverbrennungsanlagen und Industrie tragen zur Luftverschmutzung bei; saurer Regen, der aus Schwefeldioxidemissionen resultiert, schädigt die Wälder; Verschmutzung der Ostsee durch Rohabwasser und Industrieabwässer aus Flüssen in Ostdeutschland; Entsorgung gefährlicher Abfälle; die Regierung hat einen Mechanismus für den Ausstieg aus der Kernenergienutzung bis 2022 eingerichtet; die Regierung arbeitet daran, die EU-Verpflichtung zur Ausweisung von Naturschutzgebieten im Einklang mit der EU-Richtlinie über Flora, Fauna und Habitat zu erfüllen

Umwelt – internationale Abkommen:

Vertragspartei: Luftverschmutzung, Luftverschmutzung-Stickstoffoxide, Luftverschmutzung-Persistente organische Schadstoffe, Luftverschmutzung-Schwefel 85, Luftverschmutzung-Schwefel 94, Luftverschmutzung-flüchtige organische Verbindungen, Antarktis-Umweltprotokoll, Antarktis-Meereslebewesen, Antarktische Robben, Antarktis-Vertrag, Biodiversität, Klimawandel, Klimawandel-Kyoto-Protokoll, Wüstenbildung, gefährliche Abfälle, Meeresverschmutzung, Meeresdumping, Schutz der Ozonschicht, Tropenholz 83, Tropenholz 94, Feuchtgebiete, Walfang, bedrohte Arten, Umweltveränderung
unterzeichnet, aber nicht ratifiziert: keines der ausgewählten Abkommen

Geografie – Anmerkung:

strategische Lage in der nordeuropäischen Tiefebene und am Eingang zur Ostsee; die meisten großen Flüsse in Deutschland – Rhein, Weser, Oder, Elbe – fließen nach Norden; die Donau, die im Schwarzwald entspringt, fließt nach Osten

Nach oben